Frauenzentrum sammelt Geld für Katrin Reichert

OTZ
03.03.2000
Geraer Mutter erhält weitere Unterstützung im Kampf

um ihre Kinder Alexander und Stefanie

Gera (OTZ/-um-).
Das Frauen- und Familienzentrum Gera unterstützt den Kampf von Katrin Reichert um ihre beiden zwei und vier Jahre alten Kinder.

Viele Geraer hätten mit ihrer Unterschrift der Mutter Solidarität und Mut gegeben. Die Geschwister Stefanie und Alexander sollen nach dem Willen des Amtsrichters aus Bad Neustadt zu ihrem Vater; Grundlage der Entscheidung ist ein umstrittenes Gutachten (OTZ berichtete).

Eine Initiativgruppe für Katrin Reichert soll am kommenden Montag um
15 Uhr im Frauen- und Familienzentrum, Vollersdorfer Straße 58, gegründet werden.
Zugleich wurde ein Spendenkonto des Vereins Begegnung e.V.,
Konto 3111 474, bei der Geraer Bank (Bankleitzahl 830 645 68), Kennwort „Hilfe für Frau Reichert“ eingerichtet.

Oberbürgermeister Ralf Rauch (parteilos) schrieb an Katrin Reichert, er habe mit großem Interesse und viel Sympathie ihren Kampf um die beiden Kinder verfolgt.
Er bedauerte, dass die Stadtverwaltung nicht viel mehr als moralische Unterstützung geben könne. Der Stadt seien die Hände gebunden, weil die Entscheidung bei den Gerichten liege und die Justiz unabhängig arbeitet.
Rauch sicherte der Mutter Hilfe und Unterstützung zu, so weit das im Rahmen des Möglichen liege.