Solidarität mit Katrin Reichert

Gera (OTZ). Eine Initiativgruppe „Schafft Recht für Kinder“ haben Frauen im Frauenund Familienzentrum Gera  gegründet. Sie waren durch Berichte in der OTZ auf das Schicksal von Katrin Reichert aufmerksam geworden; die Mutter aus Gera kämpft darum, dass ihre zwei und vier Jahre alten Kinder ihr zugesprochen werden. Die Gruppe will sich dafür einsetzen, dass die Interessen von Kindern in Trennungs- und Scheidungssituationen stärker berücksichtigt werden und nicht im  juristischen Gefüge verloren gehen. Die Initiativgruppe will sich am 3. Februar um12 Uhr erneut im Frauen- und  Familienzentrum, Vollersdorfer Straße 58, treffen. Zugleich wurde bei der Geraer Bank ein Spendenkonto Nr. 311 1474, Kennwort „Hilfe für Frau Reichert“ eingerichtet. Aus den Spendengeldern sollen Beratungs- und Anwaltskosten abgedeckt werden.